Die Skulpturen- & Möbelgärtnerei

Bei der angewandten Technik handelt es sich nicht nur um einen Bereich der Biotechnologie. Es ist viel mehr eine Kunst zwischen Design, Gartengestaltung und praktischer Botanik.

Es werden frische Triebe der Bäume geformt und verbunden. Danach beginnt das Dickenwachstum, und die Natur als Künstlerin wirkt mit auf die Gestaltung der Werke ein. Hier werden Verbindungen nicht verzapft, sondern durch Verwachsungen im Laufe der Jahre hervorgerufen. Das direkte Formen der Bäume ist ressourcenschonend und bindet Kohlendioxid, somit wird mit jedem Werk ein positiver ökologischer Fußabdruck hinterlassen.

Heute findet diese Kunst weltweit für verschiedenste Produkte Verwendung (Gebäude, Skulpturen, Möbel, u.v.m.). Obwohl die Anwendungen sehr vielseitig sind, haben sie eine gemeinsame Basis: Die Fähigkeit das Wachstum der Bäume zu lenken und durch Verwachsungen stabile Verbindungen herzustellen. In den letzten Jahrzehnten haben Künstler verschiedenste Methoden dazu entwickelt.

Vor Allem braucht man jedoch eines: Geduld.

Künstler, Permakultur Gestalter, Pflanzenbiotechnologe;

 

Zum ersten Mal sah ich eine Baumverwachsung mit dem Alter von etwa 9 Jahren. Es war eine gerade Verbindung zwischen zwei Buchen. Perfekt um als Turnstange genutzt zu werden. Damals geriet sie in Vergessenheit. Als ich 13 Jahre später mein Studium der Pflanzenbiotechnologie absolviert hatte, begann ich mich mit dem ganzheitlichen Ansatz von Permakultur-Design und der Nutzung von lebend geformtem Holz zu beschäftigen. In die Gestaltung der Möbel und des Möbelgartens fließen außerdem meine Erfahrungen aus den darstellenden Künsten und Permakultur-Design, sowie dem Studium der Ökologischen Landwirtschaft mit ein.

Nach der Studienzeit folgten einige Kurse bei Kollegen und die Gestaltung eigener Werke...

Partner

Während des recht langen Gründungsprozesses finde ich ständig neue Partner und Kooperationsangebote:

  • Seit 2017 fertigt Angelika Brenneke (Innenarchitektin) Zeichnungen und eigene Entwürfe für die Möbelgärtnerei.

  • Sebastian Wind hält als Fotograph seit 2019 die verschiedenen Entwicklungsschritte der Möbel und Skulpturen fest.

  • Konstantin Kirsch steht mir als Permakultur Gestalter und Kollege beratend zur Seite.

  • Marcel Kehl, GaLaBau, Gartengestaltung

"Tree shaping"
Felix Teuber
Der Möbelgarten

In dem Skulpturen- & Möbelgarten wachsen seit 2016  Bäume direkt in die Form von Skulpturen, Tischen, Lampen, u.v.m.. Durch Verwachsungen der Bäume entstehen ästhetische und einzigartig kunstvolle Werke. Die ersten davon werden vorraussichtlich 2021 geerntet.

Der Möbelgarten ist als Kombination aus Waldgarten und Niederwald nach den Prinzipien der Permakultur gestaltet. Er dient nicht nur der Herstellung von lebend geformten Holzprodukten, hier kann man sich auch erholen und erfrischend inspirieren lassen. An diesem Ort stehen Lernen, Staunen und Träumen eng bei einander.

Geerntete Werke

Das erste geerntete Objekt war leider zu dünn um daraus einen Kugelschreiber zu fertigen.

Doch aus Fehlern kann man bekanntlich lernen. Die weiteren Ernten werden nach Rücksprache mit den entsprechenden weiterverarbeitenden Handwerkern stattfinden.

Bis das erste größere Objekt vorraussichtlich 2021 geerntet wird, reifen weitere kleine Objekte.

Newsletter

Bekommen Sie regelmäßige Neuigkeiten zur Entwicklung der Werke, Einblicke hinter die Kulissen von Dendrolo, sowie spannende Beiträge rund ums Thema.

DENDROLO - Lebend geformtes Holz

© 2019 Dendrolo

Inh. Felix Teuber

Gefördert durch LEADER

- Förderung innovativer Projekte im ländlichen Raum